Veranstaltungsplan Gliederung Literatur Skript
 
Veranstaltungsplan:     Unternehmensführung

"Frage einen Manager, was er tut, so wird er dir mit großer Wahrscheinlichkeit sagen, dass er plant, organisiert, koordiniert und kontrolliert".

Grundlage der Unternehmensführung sind also die klassischen fünf Managementfunktionen: Planung - Kontrolle - Organisation - Personaleinsatz - Führung.

1. Planung
Den Ausgangspunkt des Managementprozesses bildet die Planung. Dabei spielen hauptsächlich folgende Fragen eine Rolle:
  • WO, das heisst, in welchen strategischen Geschäftsfeldern wollen wir tätig sein?
  • WIE wollen wir unseren Wettbewerb in diesen Geschäftsfeldern bestreiten?
  • WAS ist unsere längerfristige Erfolgsbasis?
Es geht also bei der Planung im wesentlichen um die Bestimmung der Zielrichtung und die Auswahl zukünftiger Handlungsoptionen. Bei der Umsetzung stehen die folgenden Aufgaben im Mittelpunkt.

2. Organisation
Aufgabe der Managementfunktion Organisation ist es nun, in einem ersten Umsetzungsschritt eine AUFBAU-Organisation herzustellen, in der alle notwendigen Aufgaben spezifiziert sind. Dazu dient die Schaffung von geeigneten Aufgabeneinheiten (Stellen und Abteilungen) mit entsprechenden Kompetenzen und Weisungsbefugnissen. Danach werden die so differenzierten Stellen und Abteilungen zu einer Einheit verknüpft, die eine reibungslose ABLAUF-Organisation sicherstellen soll. Dazu gehört auch die Einrichtung eines entsprechenden Kommunikationssystems.

3. Personaleinsatz
Die in der Organisation geschaffenen Stellen müssen sodann mit Personal besetzt werden. Die Personalfunktion beeinhaltet aber neben der Stellenbesetzung auch Aufgaben wie Personalbeurteilung, Personalentwicklung und eine leistungsgerechte Entlohnung.

4. Führung
Die Managementfunktion Führung beeinhaltet die innerbetriebliche Feinsteuerung, auch häufig als Führung im engeren Sinne bezeichnet. Dazu gehören die Veranlassung und Steuerung der Arbeitshandlungen, Motivation, Kommunikation und Konfliktbereinigung.

5. Kontrolle
Die logisch letzte Phase des Managementprozesses ist die Kontrolle. Aufgabe dieses Soll/Ist-Vergleichs ist es zu überprüfen, inwieweit sich die Planung hat in die Tat umsetzen lassen. Bei Abweichungen sind entsprechende Korrekturmaßnahmen bzw. Planrevisionen einzuleiten. Die Kontrolle bildet mit ihren Informationen zugleich den Ausgangspunkt für die Neuplanung und den damit neu beginnenden Managementprozess.

"Dann beobachte, was er wirklich tut. Sei aber nicht überrascht, wenn du das, was du siehst, in keinen Bezug zu diesen Aufgaben bringen kannst".